Paella Receta de Ana

Einfaches und leckeres Paella Rezept (Zubereitung dauert weniger als 1 Stunde)

This post is also available in: English Español

This article may be sponsored or include a provided product or affiliate link. See the footer and Affiliate Disclaimer for full details.

Ein sehr einfaches und leckeres Paella Rezept, das du in weniger als einer Stunde zubereiten kannst. Dieses Rezept wird mit Meeresfrüchten, Hühnchen und Gemüse zubereitet.

Heute teile ich mit euch das Paella Rezept von Ana.

Es ist einfach und sehr lecker.

Ana kommt aus dem Baskenland und mag die spanische Gastronomie sehr. Schon in jungen Jahren lernte sie kochen, indem sie ihre Großmutter und Mutter beobachtete. Ana liebt es, verschiedene Geschmacksrichtungen zu entdecken und die Gerichte zu probieren, die sie kocht.

Tipps zur Zubereitung einer leckeren Paella

  • Koche die Paella bei schwacher Hitze mit großer Sorgfalt und Liebe.
  • Füge immer zuerst die Zwiebel hinzu und wenn sie golden sind, füge die Paprika hinzu, nicht vorher, da die Parika Wasser freisetzt.
  • Füge nur eine Prise Salz hinzu, da die Brühe bereits ziemlich salzig ist.
Paella Receta de Ana

Einfaches und leckeres Paella Rezept (Zubereitung dauert weniger als 1 Stunde)

Yield: 4

Paella Rezept

Paella Receta de Ana

Ein sehr einfaches und leckeres Paella-Rezept, das du in weniger als einer Stunde zubereiten kannst. Dieses Rezept wird mit Meeresfrüchten, Hühnchen und Gemüse zubereitet.

PREP TIME 10 minutes
COOK TIME 40 minutes
Gesamtzeit 50 minutes

Zutaten

  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 2 kleine oder eine große Knoblauchzehe
  • 4 reife Tomaten (ca. 150 Gramm)
  • 1 mittlere Karotte
  • 1 grüne Paprika
  • 200gr Reis
  • 1 Liter Brühe für Paella
  • 0,3 kg Huhn (Du kannst alternativ zum Beispiel auch Schweinefleisch verwenden)
  • Safran
  • 150 g Tintenfisch
  • 100 g Muscheln
  • 50 g Garnelen
  • Natives Olivenöl extra
  • 50 g Piquillo-Paprika in Streifen geschnitten

Anleitung

      1. Schneide eine Zwiebel, eine Karotte, grünen Pfeffer und zwei kleine Knoblauchzehen in kleine Stücke.
      2. Brate den Knoblauch in nativem Olivenöl extra an, bis er goldbraun ist und das Olivenöl den Geschmack von Knoblauch hat.
      3. Nimm den Knoblauch heraus und lege ihn für später beiseite.
      4. Das Huhn mit Salz in die Pfanne geben.
      5. Nach ein paar Minuten wenden.
      6. Wenn das Huhn auf beiden Seiten etwas braun ist, füge die Zwiebel hinzu.
      7. Wenn die Zwiebeln braun sind, füge grünen Pfeffer und eine Karotte hinzu (in kleine Stücke geschnitten).
      8. Entferne die Haut von den Tomaten und schneide sie in sehr kleine Stücke. Füge die Tomaten zusammen mit dem Knoblauch von Anfang an hinzu. Alles mischen.
      9. Mische das Gemüse mit dem Huhn und für ein bisschen Salz hinzu (nicht viel, weil die Brühe auch Salz enthält).
      10. Den Tintenfisch klein schneiden und in die Pfanne geben.
      11. Reinige die Muscheln und lasse sie zehn Minuten in kaltem Wasser.
      12. Füge 200 Gramm Reis hinzu.
      13. Füge einen Liter Gemüsebrühe oder Paella-Brühe hinzu.
      14. Lasse den Reis 20 Minuten bei mittlerer Hitze kochen. Bewege die Paellapfanne nicht mehr, damit sich eine schöne Kruste auf dem Boden bildet.
      15. Etwa zehn Minuten später die Garnelen und Muscheln hinzufügen.
      16. Füge ein wenig Safran hinzu.
      17. Reduzier die Hitze und koche alles, bis der Reis fertig ist (ca. 15 Minuten).
      18. Sobald die Paella fertig ist, dekorier sie mit den Piquillo-Paprikaschoten, in Streifen geschnitten.
      19. Decke die Pfanne etwa drei Minuten lang mit einem Geschirrtuch / Küchentuch ab, bis sie die Brühe aufnimmt.
      20. Genieß deine selbst zubereitete Paella.

Nutrition Information:

Yield:

4

Serving Size:

1

Amount Per Serving: Calories: 451Total Fat: 22gSaturated Fat: 6gTrans Fat: 0gUnsaturated Fat: 14gCholesterol: 146mgSodium: 293mgCarbohydrates: 23gFiber: 1gSugar: 1gProtein: 38g

The nutritional information provided is approximate and can vary depending on several factors, so is not guaranteed to be accurate.

Did you make this recipe?

Publish a photo on instagram and tag @spanishfoodguide

This post is also available in: English Español

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.