Skip to Content

Was ist Merienda? – Beliebte Spanische Snacks

Eine Reise nach Spanien wäre nicht vollständig, ohne einen der traditionellsten spanischen Snacks zu probieren: eine Merienda! Also lehn dich zurück, gönn dir ein leckeres Getränk (vielleicht einen Fino oder Manzanilla Sherry) und mach dich bereit, mehr über diesen beliebten spanischen Brauch zu erfahren.

Was ist Merienda?

Du hast vielleicht schon von dem berühmten spanischen Nachmittagssnack gehört, der als Merienda bekannt ist. Die Merienda ist ein wichtiger und wesentlicher Teil der spanischen Kultur.

Übersetzt heißt es „Nachmittagsimbiss“, aber es ist mehr als nur eine Mittagsmahlzeit; es ist auch ein Ritual, das viele spanische Familien pflegen, wenn die Kinder von der Schule nach Hause kommen.

Es ist üblich, dass sich Freunde nachmittags in Parks oder in den traditionellen spanischen „Chiringuitos“ (Strandrestaurants) treffen, um ihre Lieblingssnacks zu teilen und an einigen der besten spanischen Weine oder kalten Biere zu nippen.

Millionen von Spaniern genießen diese Nachmittagsmahlzeit, also solltest auch du sie ausprobieren!

Die Optionen für die Merienda variieren je nach persönlicher Vorliebe und sogar je nach Region innerhalb Spaniens, aber einige Favoriten tauchen häufig während des Nachmittagsimbisses auf.

Ob süß oder herzhaft, die spanischen Tische sind gefüllt mit Gebäck, Obst, Sandwiches und sogar erfrischenden Getränken, die man unter den letzten Sonnenstrahlen genießen kann! Eine leichte Mahlzeit, um alle für den Rest des Tages zu versorgen und den Hunger am Nachmittag zu stillen.

Du suchst nach einem spanischen Snack zum Genießen?

Hier sind die besten Merienda-Empfehlungen, die Spanien zu bieten hat!

Beliebteste spanische Merienda-Snacks

Spanische Merienda

1. Bizcochos

Der Merienda-Keks oder Bizcochos ist eine traditionelle Süßigkeit in Spanien. Mundgerechte, weiche Kuchen mit Olivenöl hergestellt. Sie sind leicht und luftig, aber mit einem kräftigen Geschmack, und sie werden immer mit Puderzucker garniert, um einen zusätzlichen Hauch von Süße zu erhalten!

Dieser spanische Favorit wird im Ofen gebacken und in verschiedene Geschmacksrichtungen, wie Apfel, Zitrone oder Schokolade, geschnitten. Mein persönlicher Favorit? Die Lemon Bizcochos!

Das Beste an diesen Olivenölkuchen ist, wie einfach sie zu machen sind!

Vermische einfach Mehl, gemahlene Mandeln, Salz und Backpulver. Um meinen Favoriten, den Zitronen-Bizcocho, zuzubereiten, massierst du die Zitronenschale in eine Schüssel mit Zucker. Dein Kuchen wird vor Zitronengeschmack nur so strotzen.

Schlage die Eier mit der Zuckermischung in einer anderen Schüssel auf, bis sie leicht und schaumig sind. Nun den Joghurt und den Zitronensaft untermischen. Dann fügst du das Olivenöl hinzu, rührst es gründlich unter den Teig und hebst es anschließend unter die Mehlmischung.

Backe ihn etwa 50 Minuten bei 375°F, lass ihn abkühlen, bestäube ihn mit Zucker und genieße ihn!

Diese gebackenen Leckereien sind ein traditioneller, spanischer Favorit und ein leckerer Snack zu deinem Lieblingsheißgetränk oder Kaffee!

2. Ensaimadas

Die Ensaimada ist ein traditionelles süßes Gebäck aus Mallorca, das man nachmittags oft als Merienda auf dem Kaffeetisch findet.

Du kennst es, wenn du auf den Balearen warst – es ist ein leckerer Nachmittagssnack! Ein einziger Biss in diese süße Pastete und du wirst an die sonnenverwöhnte Küste Spaniens versetzt.

Zarte Schichten aus süßem Teig, gefaltet in einem Muster, das an Wellen erinnert, sind sie außen knusprig und mit einer zarten Creme gefüllt.

Die delikate süß-saure Anisfüllung in diesem Gebäck mit einer großzügigen Prise Puderzucker auf der Oberseite eignet sich hervorragend zum Eintauchen in Kaffee oder Tee.

Ensaimadas können pur serviert werden oder mit Gebäckcreme, Kürbismarmelade und sogar Nougat gefüllt werden. Aber ich muss sagen, der Klassiker ist immer noch mein Favorit!

Die spanischen Ensaimada-Snacks sind einfach zuzubereiten und genauso schwer wieder aufzuhören zu essen. Sie sind eine hervorragende Option für eine Merienda und werden bei deinen Gästen sicher gut ankommen.

Ensaimada de Mallorca ist ein spanischer Klassiker, den man genießen sollte!

3. Churros und Schokolade

Spanische Churros mit Schokoladendip

Wenn du schon einmal spanische Churros gegessen hast, weißt du, was für ein Genuss sie sein können!

Churros, das berühmteste Straßenessen Spaniens, sind eine süße Leckerei aus Teig, der zu langen Stangen frittiert wird. Der Teig wird aus Mehl, Wasser, Salz und manchmal Backpulver hergestellt. Es ist so einfach und doch so lecker!

Die leckeren Teigsnacks gibt es in verschiedenen Geschmacksrichtungen und Texturen, verpackt in Schachteln oder verkauft von Straßenhändlern, was sie zu einem beliebten und leicht zugänglichen Snack in ganz Spanien macht.

Sie werden am besten frisch gegessen, denn die Textur wird sehr zäh, wenn sie zu lange liegen bleiben.

Warum ist sie dann so beliebt? Jeder Bissen, den du nimmst, ist voll von zähem Teig, der innen leicht und fluffig und außen knusprig ist.

Churros können allein oder mit verschiedenen Belägen gegessen werden. Du kannst sie zum Beispiel in Zucker tunken, mit heißer Schokolade essen oder sie mit Sahne füllen!

Verwechsle sie nicht mit einem Dessert – sie werden meistens zum Frühstück oder zur Merienda serviert. Meine Empfehlung? Probiere eine traditionelle spanische Schokoladensoße zu deinen Churros, um deinen süßen Zahn zu stillen!

4. Frisches Obst

Fühlst du dich nach dem Mittagessen satt? Mach dir keine Sorgen, denn du kannst die Merienda trotzdem genießen, indem du dich mit Früchten der Saison auffrischst!

Frisches Obst der Saison ist ein beliebter Nachtisch und Snack in Spanien und eine ausgezeichnete Wahl für diejenigen, die etwas Gesünderes suchen.

Sie wird immer am Nachmittag serviert, neben all den anderen Leckereien, die bei der Merienda genossen werden. Wenn du dich also noch nicht an die spanische Art zu essen gewöhnt hast, wird dich ein leichter Obstsnack bis zum Abendessen mit Energie versorgen!

5. Bocadillo de Jamón

Bocadillo de Jamon Beliebte spanische Snacks

Die Kombination aus knusprigem Brot, gepökeltem Fleisch und Käse ist eines der wichtigsten Gerichte der spanischen Küche!

Das bocadillo de Jamón ist eines der bekanntesten spanischen Sandwiches, das als Nachmittagssnack gegessen wird.

Alle Spanier lieben gepökeltes Fleisch, und diese besondere Art von Sandwich ist wirklich ein Grundnahrungsmittel in den meisten Bartheken.

Normalerweise werden sie zwischen den Mahlzeiten oder am Ende einer Mahlzeit gegessen, aber die meisten Spanier werden dir sagen, dass sie perfekt für einen schnellen Snack am Nachmittag sind!

6. Pökelfleisch

Es wäre undenkbar, einen Aufenthalt in Spanien zu verbringen, ohne spanische Wurstwaren zu probieren, sei es Jamon Iberico de bellota oder würzige Chorizo!

Die meisten Wurstwaren in Spanien werden aus Schweinefleisch hergestellt, obwohl in einigen Regionen, vor allem im Norden, auch Rindfleisch eine Rolle spielt. Während Schinken und Chorizo die ganze Aufmerksamkeit auf sich ziehen (und das aus gutem Grund), gibt es noch Dutzende anderer gepökelter Köstlichkeiten, die deine Geschmacksnerven kitzeln.

Egal, wo du in Spanien bist, du wirst auf jedem Merienda-Teller eine große Auswahl an spanischem Wurstwaren finden, die du probieren kannst!

7. Käse

Käse Beliebte spanische Snacks

Um die perfekte traditionelle spanische Merienda zu vervollständigen, serviere deine Wurstwaren zusammen mit den besten Käsesorten!

Es ist schwer, eine gute Käseplatte zu übertreffen, vor allem, wenn sie mit spanischem Käse überladen ist. Es stimmt, dass Spanien vielleicht nicht den gleichen Ruhm wie sein nördlicher Nachbar genießt, aber das liegt definitiv an mangelndem Marketing und nicht an einem Mangel an hervorragendem Käse!

Vom buttrigen Arzua aus roher Kuhmilch bis zum robusten Manchego aus gereifter Schafsmilch – spanischer Käse bietet eine Vielzahl von Texturen und Geschmäckern!

Häufig gestellte Fragen zur spanischen Merienda

Wie heißt der Snack am späten Nachmittag, den viele Menschen in der spanischsprachigen Welt genießen?

Der Snack am späten Nachmittag wird in Spanien Merienda genannt.

Wann würde ein Spanier eine Merienda essen?

Die Spanier essen die Merienda normalerweise zwischen 5 und 6:30 Uhr nachmittags.